Audi.com
(c)Audi.com

Audi stellt auf der "Consumer Electronics Show" in Las Vegas die Virtual Reality Brille für das Auto vor.

Lange Autofahrten bedeuten eigentlich immer viel Langeweile. Man vertreibt sich die Zeit mit Autos zählen oder „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Spätestens wenn das auch zu langweilig wird und alle Gesprächsthemen ausgeschöpft sind fragt der erste: „Wie lange noch??“

Wenn es nach Audi geht werden die Insassen bald fragen: „Wollen wir noch weiter fahren?“ Denn mit ihrer speziell für das Auto entwickelten Virtual Reality Brille, die sie „Holoride“ getauft haben, machen sie das Autofahren zu einem Erlebnis.
In Las Vegas gab es erste Testfahrten und sobald man die Brille aufgesetzt hat, verwandelte sich das Auto in ein Raumschiff. Als Testspiel gab es nämlich ein mit Disney zusammen entwickeltes Marvel Abenteuer mit den Helden Iron Man und Rocket. Neben der Brille gibt es noch einen Controller den der Spieler in der Hand hält. Ziel bei diesem Spiel ist es, unbeschadet durch ein Asteroidenfeld zu kommen und dabei andere Raumschiffe abzuschießen. Wie geil klingt das denn??
Und das geilste kommt noch: Die Geschwindigkeit des Spiels entspricht dem Tempo des Autos. Steht man also vor einer roten Ampel, hält auch das Raumschiff im Spiel an. Die Brille passt sich also genau dem Fahrverhalten an, genauso wie das Spiel selber. Ist das Ziel erreicht, endet natürlich auch das Spiel!

HNA.jpg
(c)HNA

Um das Ganze finanzieren zu können, will Audi die Technik nicht nur für sich nutzen, sondern sich mit anderen Firmen zusammenschließen und die Technik für alle zugänglich zu machen.
Außerdem sieht Audi unbegrenzte Möglichkeiten in dieser Technologie. Sie schlagen beispielsweise vor es als erstes in öffentlichen Transportmitteln wie Uber oder Taxi einzuführen. Außerdem könnte man neben Actionspielen auch Quiz-Formate spielen oder sogar Lernformarte, in denen man durch historische oder berühmte Städte fährt.

W&V.jpg
(c)W&V

Ich muss sagen, dass sich das ziemlich nice anhört und ich es gerne mal ausprobieren würde. Bis zur ersten Serienanfertigung werden aber wohl noch mindestens 3 Jahre vergehen. Bis dahin müsst ihr dann doch noch „Ich sehe was, was du nicht siehst“ spielen.

Tüdelü,

Jan