Quelle: instagram.com / little.damage

Noch nie war Eis essen so kurios und gesund!

Die Temperaturen steigen und du willst hemmungslos ein Eis schlecken! Da spricht bei diesem Trend aus Amerika nichts mehr dagegen. Von nun an musst du dich nicht mehr nur zwischen Vanille, Schoko, Erdbeer oder Macadamia Mango-Maracuja-Vollnuss-Crunchie-Kakaonips mit Kokoflakes entscheiden. Ab diesem Jahr hat die Eisfamilie ein neues Mitglied. Schwarzes Eis mit Aktivkohle! Ja genau, richtig gelesen. Es gibt schwarzes Eis. Und darunter kannst du dir ein softes und cremiges, aber eben rabenschwarzes Eis vorstellen. Aktivkohle ist dir wahrscheinlich ein Begriff durch etliche Gesichtsmaskentutorials auf Youtube (Black Mask = autsch!) oder durch schwarze Zahnpasta, die eine zahnaufhellende Wirkung haben soll. Sie gehört zur Familie der Superfoods und entsteht als Abfallprodukt beim Verbrennen von Kokos- oder Wallnussschalen, ist gesundheitlich also absolut unbedenklich und unterstützt den Körper zusätzlich noch beim Entgiften. Schwarzes Eis, gibt es derzeit in den Geschmackssorten Kokos, Vanille und Zimt. In Berlin kann man schwarzes Vanilleeis im Eiscafé Tanne B in Kreuzberg genießen. Noch nie war schlemmen so gesund! Appetit kannst du dir auf der Instagrampage von Little Damage Ice Cream und in der Style Chronicle Bildergalerie holen!

Gönn' dir schwarze (n)ice cream!

xoxo

Jessy