Mashable India.png
(c)Mashable India

Nachdem ein Ei den Like-Rekord auf Instagram gebrochen hat, versucht es jetzt auch eine Botschaft zu übermitteln und Menschen zu helfen.

Anfang Januar war ein Ei in aller Munde. Nicht weil es gegessen wurde, sondern weil es sich das Ziel gesetzt hat, einen Like-Rekord auf Instagram aufzustellen. Nach ungefähr einer Woche war der bisherige Rekord von Kylie Jenner mit 18 Millionen Likes auf eines ihrer Bilder gebrochen. Nach einem Monat hat das Ei, das auf den Spitznamen Eugene hört, 52 Millionen Likes und über 10 Millionen Follower.

Und es kamen noch mehr Bilder dazu. Mittlerweile sind es 5 Bilder, die alle das Ei zeigen. Allerdings wurde es immer brüchiger und die Risse in der Schale nahmen zu. Ein Bild zeigt es sogar mit der Naht eines Footballs, als Werbung für den Superbowl. Nun wurde gestern enthüllt, was mit dem Ei los ist: Es platzt unter dem Druck der sozialen Netzwerke!

Vox.jpg
(c)Vox

Gestern kam ein Video raus, in dem Eugene eine Botschaft übermitteln möchte. Der Grund, warum es zu reißen begann und am Ende sogar platzt, ist der Druck von sozialen Netzwerken. Der Clou des Videos ist der Verweis auf eine Internetseite namens talkingegg.info, auf der Seelsorge-Angebote auf der ganzen Welt angezeigt werden. Für Deutschland sind dort unteranderem die Nummer gegen Kummer und Jugend Support angegeben. Der Clip wurde mittlerweile über 13 Millionen Mal auf Instagram angeschaut.

Business Insider.jpg
(c)Business Insider

Inzwischen weiß man auch, wer hinter dem world_record_egg Account steckt. Die „New York Times“ berichtet, dass es sich um den Londoner Chris Godfrey handelt. Er hat das Ei gewählt, da es „kein Geschlecht, keine Rasse oder Religion“ hat. Es ist universell. Es wird auch angedeutet, dass dies sicherlich nicht der letzte Auftritt von Eugene war, sondern eher der Anfang von vielen weiteren positiven Botschaften. Mal sehen, was da noch kommt.

Falls du auch unter dem Druck von Social Media leidest oder irgendetwas loswerden möchtest, dann schau doch einfach mal auf der Website talkingegg.info oder direkt bei der Nummer gegen Kummer vorbei.

Tüdelü,

Jan