(c) Business Insider
(c) Business Insider

Die Ferien gehen bald los und du hast keinen Bock in die Mainstream Metropolen der Welt zu reisen? Die besten Tipps:

My house in Budapest

(c) piratinviaggio
(c) piratinviaggio

Spätestens nach George Ezras Hit Song, ist Budapest für jeden ein Begriff. Ich kann dir einen kleinen Trip dahin nur wärmstens empfehlen. Durch ihre Sehenswürdigkeiten und ihre typisch ungarische Küche ist die Stadt auf jeden Fall eine Reise wert.

Besonders in der Abenddämmerung spiegelt die Donau, welche sich wie ein silberner Faden durch die Stadt zieht, die besonderen Sehenswürdigkeiten in sich wieder. Hier wird die Stadt übrigens in zwei Teile gespalten. In Buda und Pest. Beide Seiten haben einen schönen und lebendigen Flair, deshalb solltest du auch durch beide einen Rundgang wagen.

Was zum Beispiel an der Donau entlang verläuft und du dir nicht entgehen lassen solltest, wenn du die Stadt besuchst, ist der 1,5 km lange Burgberg. Bist du dort erstmal angekommen kannst du gleich einen ganzen Tag mit der Besichtigung des historischen Burgpalastes, der Matthiaskirche und der Fischerbastei zubringen. Als krönenden Abschluss für diesen Tag empfehle ich dir eine Bank auf dem Gelände aufzusuchen und den atemberaubenden Ausblick über die Stadt zu genießen. Den Burgberg kannst du über die Kettenbrücke erreichen, welche beide Seiten miteinander verbindet.

Auf deiner Reiseroute sollte sich auch die historische Markthalle befinden. Mit 180 Marktständen verteilt auf drei Etagen ist auch sicherlich was für dein Herz dabei. Schon beim Betreten der Markthalle werden unzählige Gerüche deine Nase verführen. Auf der obersten Etage findest du kleine Bistros mit regionalen Spezialitäten die du dir nicht entgehen lassen solltest, denn so wirst du sie nicht nochmal bei uns aufgetischt bekommen.

Solltest du dich irgendwann mal nach Entspannung und Ruhe sehnen, dann kauf dir am besten was Leckeres zu Essen in der Markthalle und mach dich danach auf den Weg zur Margareteninsel. Dort kannst du den Tag richtig schön ausklingen lassen.

Wenn du einen Spaziergang entlang der Donau machst, dann wird dir sicherlich ein Denkmal ins Auge springen. Es sind wie zufällig aufgereihte Schuhe aus Metall die dort stehen und eine große Bedeutung haben. Sie erinnern an die Budapester Juden, welche damals aufgereiht wurden, nacheinander erschossen und in die Donau geworfen wurden. Ein unauffälliges Denkmal mit großer historischer Bedeutung.

Also, wie du siehst, hat Budapest so viel zu bieten und das war noch nicht mal alles. Gönn dir einen Ausflug dorthin du wirst es nicht bereuen.

Willkommen in der Hauptstadt des Bieres

(c) europaenmovement
(c) europaenmovement

Prag ist nicht nur die Hauptstadt von Tschechien, nein hier wird pro Kopf auch am meisten Bier vernichtet! Pro Kopf werden in der Republik ungefähr 150 Liter im Jahr getrunken, womit sie weltweit Spitzenreiter sind.

Wenn du von Berlin aus fährst, kannst du schon ab 19€ mit dem Flixbus fahren und bist in ca. 4 Stunden da. Solltest du nicht so auf Busfahren stehen, kannst du auch den Zug für ca. 50€ nehmen, brauchst aber genauso lange. Bist du erstmal in Prag angekommen, hast du die Wahl zwischen Seele baumeln lassen oder einem richtigen Partyurlaub.

Prag ist einer der reichsten Regionen in Europa und wird deshalb auch oft als "Goldene Stadt" bezeichnet. Wenn du gutes Wetter hast, dann lohnt es sich auf jeden Fall, die kulturelle Ader der Stadt zu erforschen. Was du dabei nicht übersehen solltest ist zum einen die Prager Burg und zum anderen die Karlbrücke. Am besten machst du es so, dass du tagsüber die Burg besichtigst und dich bei Sonnenuntergang auf den Weg zur Brücke machst. Bei Nacht wird nämlich nicht nur die Brücke, sondern gleich die ganze Stadt majestätisch beleuchtet.

Wer nicht wegen der Kultur nach Prag reisen will, dem empfehle ich eine Tour durch die Staropramen Brauerei. Für gerade mal 8€ kannst du dir nicht nur anschauen wie das tschechische Bier hergestellt wird, am Ende hast du sogar die Chance von verschiedenen Biersorten zu probieren. Kaum zu glauben, das ist sogar im Eintrittspreis enthalten!!!

Die Goldene Stadt ist vor allem bekannt für sein Nachtleben und seine vielen Nachtclubs. Die besten findest du natürlich in der Altstadt. Eine besonders angesagte Cocktailbar ist die Bedlounge, wo dir dein Drink ans Bett gebracht wird. Das Duplex ist eine der beliebtesten Diskotheke Unter Anderem hat Rolling Stones Sänger Mick Jagger hier seinen 60. Geburtstag gefeiert.

Der große Vorteil an Prag und seiner Partyszene? Die Kosten. Die fallen hier glücklicherweise richtig günstig aus. Wenn du draußen in einer Bar einfach ein paar Bier trinken möchtest, kostet ein halber Liter gerade mal 1,50 €!!

Da Prag nicht so weit entfernt von Berlin ist, ist die Stadt perfekt für einen Tages Trip oder auch mehr! So go for it.

Ich hoffe, einer der Beiden hat es dir angetan und du bist schon fleißig am Planen wann du mal dort hinreisen wirst. Ganz viel Spaß dir!

Fühl dich gedrückt

Deine Maria!