Coachella 2019
(c)Teen Vogue

Langsam aber sicher beginnt mit dem zunehmend schönen Wetter auch die Festival Saison.

Diese Saison wird alljährlich mit dem Coachella Festival eingeläutet. Alles was Rang und Namen besitzt war entweder schon dort, oder fährt jetzt hin. Für Normalsterbliche wie mich zum Beispiel, ist Coachella eher ein Traum, der wohl solch einer bleibt. Denn die Preise von dem Fest in der kalifornischen Wüste haben es ganz schön in sich. Der Startpreis beginnt (wenn man denn überhaupt so weit kommt, denn die Wartelisten sind ellenlang) bei knapp 429 Dollar, also umgerechnet 400 Euro. Wer dann noch einen Zeltplatz vor Ort haben möchte, muss noch tiefer in die Tasche greifen, ab 500 Euro kann man dann „glampen“, wie es so schön heißt. Und da ist noch jede Menge Luft nach oben, denn es gibt natürlich auch die VIP Tickets, die für schlappe 10.000 zu haben sind.

Da drängt sich schnell die Frage auf ob es das alles wert ist?!

Coachella 2019
(c) Dresdner Neuste Nachrichten

Auf der einen Seite sind auf dem Festival richtig gute Musiker wie Ariana Grande, Kanye West oder Wiz Khalifa und Khalid vertreten, die eine krasse Show abliefern. Man hat die Chance diese Musiker auf einmal und auf einem Fleck zu genießen. Hinzu kommt das Festival Feeling, dafür tut das Coachella Festival einiges. Liebevolle und detailreiche Dekorationen findet man auf der 330 Hektar großen Festivalfläche überall. Auch die entspannte Atmosphäre und das Gefühl von unendlicher Freiheit sind einmalig.

Hab ich zumindest gelesen. Denn ich könnte mir aktuell nicht mal den Flug nach Kalifornien leisten.

Denn auf der anderen Seite hat das gesamte Coachella Erlebnis einen Preis, der ganz schön hoch ist.

Grund genug, sich mal mit den Festivals zu beschäftigen, die in unserer Reichweite liegen. Monetär und räumlich gesehen. Denn da gibt es auch einige Goldstücke.

Zum Beispiel das Lollapalooza Festival im Olympiastadion & Olympiapark Berlin welches vom 07.-08.September 2019 stattfindet. Mit Live- Acts von Marteria, Twenty One Pilots oder Megastar Rita Ora, kann sich das Festival auf jeden Fall sehen lassen.

Lollapalooza Berlin
(C) lollapalooza

Wer es gerne ein bisschen individueller mag, kann am 9-12. August zum Wilde Möhre Festival nach Göritz, Brandenburg fahren. Mit der Verbindung von Kunst und Musik sowie einem wunderschön gestalteten Festivalgelände verschwimmt Traum und Wirklichkeit, man kann alles um sich herum vergessen und den Augenblick genießen.

Auch rund um den 1. Mai gibt es jede Menge Open Airs, die teilweise gar keinen Eintritt kosten. (Zum Beispiel das Umsonst&draußen Festival in der IPSE)

Du hast eine feste Budgetgrenze einzuhalten? Dann Check mal diese Website aus: https://www.hometogo.de/festivals/musik/, dort bekommst du einen guten Überblick, welche Festivals wie teuer sind und wieviel Geld du pro Tag einplanen musst.

Außerdem kannst du mal bei top10berlin vorbeischauen, dort findest du eine Übersicht von allen Festivals und Open Airs rund um Berlin und Brandenburg.

Berliner Sommernächte
(c)pixabay

Ich habe mir für diesen Sommer vorgenommen, eine Menge Festivals und Open Airs zu besuchen, insbesondere die kleineren, die noch nicht so bekannt und überlaufen sind.

Auf einen guten Sommer!

Ciaosky,

Marie