Damit bist du dieses Jahr der Hingucker am Strand...

Die ersten Sonnenstrahlen haben sich bei uns bereits rausgetraut und man hat direkt Lust auf Sommer bekommen. Und was gehört zum Sommer? Genau: Strand, Schwimmbad oder auf der faulen Haut im Garten liegen. Der passende Trendbikini lässt da nicht lange auf sich warten. Aber muss es immer der langweilige Einteiler sein? Sehen nicht eigentlich alle Bikinis gleich aus? Schöne Bikinis und Badeanzüge kosten viel zu viel? Nein, nein und nein!

Hier zeige ich dir, was dieses Jahr angesagt sein wird, welche Bademode du bestimmt gut tragen kannst und welche du dir mühelos leisten kannst…

Die Baywatch Variante

Wer wollte nicht schon immer so elegant über den Strand stolzieren wie Pamela Anderson. Das ist jetzt möglich, die an Baywatch angelehnten Badeanzüge und Bikinis sehen super aus und haben einen buchstäblich großen Vorteil, denn durch die hohen Beinausschnitte sind diese Teile gut für die etwas kleineren Frauen unter uns. Sie strecken und lassen die Beine direkt länger wirken. Die Teile gibt es auch schon ab 10€

retro-bikini-imaxtree-fashion-palette-s19-006.jpg
(c) instyle

Criss Cross Bikinis

Diesen Trend dürfen wir auch in anderen Modebereichen beobachten, ob bei Kleidern, Tops oder halt auch bei Bikinis. Criss Cross ist ein sehr vielseitiger Trend, denn man kann die Schnürungen beliebig wickeln und sehr verspielte Looks kreieren. Kleiner Nachteil bei diesem Bikini: er lässt schnell Bräunungstreifen entstehen, aber man kann ja auch im Schatten toll aussehen. Diese Trendstücke gibt es bereits für 17€ für dich.

retro-bikini-imaxtree-fashion-palette-s19-006 - Kopie - Kopie - Kopie.jpg
(c) na-kd

Rash Guards

Die so genannten „Rash Gards“ kommen eigentlich aus dem Surfsport, gibt es allerdings seit diesem Jahr auch in sehr stylishen Varianten. Bunt gemustert, vorteilhaft geschnitten und mit Rücken-Cutouts. Damit bist du nicht nur ein Blickfang am Strand, sondern durch den Lycra Stoff bist du sportlich am Strand unterwegs und gut vor der Sonne geschützt. 20€ und die Teile gehören dir.

retro-bikini-imaxtree-fashion-palette-s19-006 - Kopie - Kopie.jpg
(c) eika

Gemusterte Badeanzüge

Mut zum Muster! Diese Badeanzüge haben viel zu bieten, vor allem gibt es sie in sooo vielen Ausführungen, dass da für jeden etwas dabei ist. Besonders gut zur Geltung kommen die Schmuckstücke bei gebräunter Haut. Auch mit nur 13€ in der Tasche kannst du direkt loslegen.

58-22114-5_2.jpg
(c) my-new-bikini

Rüschen-, Schleifen- & Knotenbikinis

Lass dich von den Worten „Rüschen“ und „Schleifen“ nicht beirren, denn was nach Kinderkleidchen von Omi klingt wird diesen Sommer jede dritte am Strand tragen. Die Applikationen machen einen schlichten Bikini direkt aufregender und die Rüschen am Oberteil können, wenn man mag, kleine Brüste gleich viel größer aussehen lassen. Aber aufgepasst, man sollte die Knoten, Rüschen und Schleifen nicht an seinen Problemzonen tragen, denn genau wie bei der Brust tragen sie auch dort auf. Die verspielten Teile gibt es bereits ab 12€.

bikini-imaxtree-luli-fama-s19-009.jpg
(c) instyle

Cutout Badeanzüge

Diese stylishen Teile sollten bei keinem Sonnenanbeter im Schrank fehlen. Viele Influencer, die jetzt schon in der Sonne am Strand liegen, machen es uns vor. Denn diese Badeanzüge sind ein regelrechter Hingucker! Mit den Cutouts an den richtigen Stellen können super deine Lieblingszonen am Body betont werden. Schon ab 14€ bekommst du diese Badeanzüge.

retro-bikini-imaxtree-fashion-palette-s19-006 - Kopie.jpg
(c) joliejanine

High Waisted Bikinis

Ich weiß, ich weiß… „dieser Trend ist ja sowas von 2018“, aber stimmt gar nicht. Eigentlich ist dieser wiederkehrende Trend schon einige Jahrzehnte älter als das, deswegen aber nicht weniger stylish. Mit diesen Stücken bist du nicht nur voll im Retro-Trend, sondern kannst auch gekonnt 1-2 Kilos am Bauch kaschieren. Mit 10€ bist du schon dabei.

bikini-imaxtree-luli-fama-s19-009 - Kopie.jpg
(c) swimwearworld

Mit diesen Trend-Tipps startest du bestimmt fresh in den Sommer. Also lass dich inspirieren und tob' dich sommerlich aus!

Adiós,

Milla xx