casting.png

Welche Stars haben ihre Karriere bei einer Castingshow gestartet?

Es gibt hunderte von Castingshows auf dieser Welt, die die Menschen beeindrucken, zum Lachen bringen und zu Tränen rühren. Wir wetten, du hast schon mal mindestens eine Folge solcher Shows angeguckt und dich danach entweder geschämt, einfach nur den Kopf geschüttelt oder dir vorgenommen jetzt jede Woche einzuschalten. Allerdings glaubt fast niemand wirklich daran, dass irgendein Teilnehmer - auch wenn er gewinnen sollte - jemals durch eine dieser Sendungen berühmt werden würde. Was viele allerdings nicht wissen ist, dass manche nun bekannte Künstler ihre Karriere in Castingshows begonnen haben. Wer denn? So berühmt können die jetzt aber nicht sein?! Wirst du in diesem Moment denken, doch lass dich überraschen. Man glaubt es kaum!

star search.jpg

Der wohl größte Star-Drucker der Welt war wahrscheinlich die Castingshow „Star Search“ aus den USA. Die Show war mit dem „Mickey Mouse Club“ zusammen, die Quelle der Karrieren von Britney Spears, Beyonce (Destiny’s Child), Usher und Justin Timberlake. Die Pop– und R&B-Sänger haben durch diese Shows letztendlich ein Haufen Geld machen, Millionen von Followern auf Social Media sammeln und Unmengen an treuen Fans,die zu ihren Auftritten kommen, beeindrucken können. Ob ihre Musik gut ist und der Erfolg berechtigt ist, ist streitbar, aber Geschmackssache. Unserer Meinung nach ist das, was sie alle geleistet haben, mit Respekt zu behandeln, aber uns wirklich davon überzeugt, dass Castingshows als Karrierestart fungieren, hat es uns noch nicht, da sie alle ein großes Talent haben und es bestimmt auch anders geschafft hätten.

Shows wie „American Idol“ und „X-Factor“ schossen ebenfalls neue Sterne an den Starhimmel. Kelly Clarkson konnte sich gleich in der ersten Staffel von „American Idol“ beweisen und gewann diese sogar. Nun bezaubert sie mit Songs wie „Heartbeat Song“, „Because of You“ und „Stronger“ die Ohren der Zuhörer. One Direction wurde sogar 2010 auf Grund von „X-Factor“ gegründet. Sie wurden damals allerdings nur Dritter, starteten jedoch danach auf der ganzen Welt mit großen Hits durch. Trotz der Trennung der Band sind einige Mitglieder auch noch Solo erfolgreich.

voice.jpg

Auch in Deutschland gibt es Sendungen, die ein paar Musiker zu einer Karriere verhelfen konnten. Auch wenn es hier wohl weniger sind als beispielsweise in den USA, da hier Castingshows eher belächelt werden und fast kein Gewinner sich länger als ein, zwei Jahre in den Medien hält. Doch Lukas Rieger, Keanu und Mike Singer haben es (auch wenn sie nicht bei „Voice Kids“ gewonnen haben) geschafft, sich hauptsächlich durch Instagram und Co. (btw. check auch @radiojamfm mal auf Insta ab ;) !) über Wasser zu halten. Lukas Rieger und Mike Singer haben beide aber auch noch Alben mit nicht wenig Erfolg gedroppt. Ebenfalls bei dem Erwachsenenformat „The Voice of Germany“ konnten sich Teilnehmer weiterentwickeln. Zum Beispiel Michael Schulte, der sogar für Deutschland den 4. Platz beim Eurovision-Song-Contest 2018 belegt hatte und damit in der dauerhaften ESC-Krise mal wieder ein Lichtblick für Deutschland war.

weiss.jpg

Wincent Weiss, der Sänger von „Musik sein“, „An Wunder“ und „Feuerwerk“, konnte seine Karriere bei „DSDS“ ins Rollen bringen. 2013 nahm er an der zehnten Staffel der Show teil, welche Beatrice Egli gewann. Er kam zwar „nur“ unter die ersten 29, doch dort gewann er die Motivation für das Machen von Musik, genauso wie Pietro Lombardi. Ungefähr zwei Jahre später wurde er von den DJs „Gestört aber GeiL“ entdeckt und das Arbeiten hatte sich gelohnt. Vielleicht bereuen Dieter Bohlen und die anderen Judges jetzt seinen frühen Rauswurf - wer Weiss?

Unserer Meinung nach können Castingshows zu einer großen Karriere verhelfen, doch im Endeffekt kommt es auf den Menschen, dessen Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit an. Ein bisschen Glück spielt vielleicht auch eine Rolle…

Wir hoffen, dass wir dir etwas, was du noch nicht wusstest, cool vermitteln und dich vielleicht ein bisschen darüber staunen lassen konnten!

Mach’s gut! ~Feli und Jakob