Netflix 2.jpg
(c) Netflix

Haben wir uns nicht alle am Anfang einer Schulstunde gewünscht, man könnte einfach nur Netflix gucken? Eine Lehrerin aus Potsdam hat dies mit einem ziemlich düsteren Experiment an ihrem Leistungskurs möglich gemacht und ihre Erfahrungen auf Twitter mit uns geteilt.

In der ersten Folge der dritten Staffel der Serie Black Mirror „Abgestürzt“ folgt man der Protagonistin Lacie durch ihren Alltag in einer futuristischen Weltordnung, in der Menschen sich nach allen sozialen Interaktionen bewerten können. Umso besser das Ergebnis daraus ist, desto beliebter sind sie und haben demnach mehr Möglichkeiten.

Eine Lehrerin, die sich auf Twitter „Frau Lehrerin“ nennt, nahm dies als Vorlage für einen Versuch in ihrem Leistungskurs. Diesen teilte sie dann nach ihren Noten ein, je besser die Note, desto weiter vorne sitzen sie. Sie arbeiteten dann an Sachtexten über moderne Medien und wurden alle 30 Minuten umgesetzt, je nachdem wie gut sie mitarbeiteten. In der zweiten Hälfte der Stunde wurde den Schülern dann der Beginn der Folge gezeigt. „Jeder kann jeden jederzeit per App bewerten.“ Schrieb sie auf Twitter. Die Schüler seien sich einig gewesen: Medien könnten gar nicht einen so großen Einfluss auf die Gesellschaft nehmen, es gäbe immer Personen, die gegen das System arbeiten oder gemeinsam Demonstrationen veranstalten.

netflix.jpg
(c) Netflix

Die Schüler erhielten dann eine Hausaufgabe zum nächsten Tag, die sie erledigen konnten, aber nicht mussten. Als Belohnung dafür konnten sie mit der Hausaufgabe Pluspunkte sammeln, um weiter vorne sitzen zu können. Die freiwillige Aufgabe wurde belächelt, wenige der Schüler hatten wirklich das Ziel vorne zu sitzen. Trotzdem wurden von 95% der Schüler Pluspunkte durch andere soziale Aktionen gesammelt, wie das freundliche Grüßen der Lehrerin oder Helfen im Haushalt, wonach die sie in der Pause angeblich nur zum Spaß nach fragte. Die 5% denen die Punkte erspart blieben, war der Schüler Nico. Nico wurde dann als Folge vom Unterricht ausgeschlossen und durfte den Klassenraum nicht mehr betreten. Er musste mit seinem Stuhl direkt vor der Tür sitzen. Er wurde dann sogar von seinen Mitschülern ermahnt, den Fuß zurückzuziehen. Währenddessen meldeten sich alle Schüler lächelnd, was „Frau Lehrerin“ als gruselig empfand, als sie über die Erfahrungen der letzten 24 Stunden sprachen. Am Ende der Stunde wurde das Ende der Folge gezeigt, in dem Lacie wahnsinnig wird und schließlich ins Gefängnis kommt, weil sie zu spät merkt, welche Gefahr von Medien ausgehen kann.

Das Fazit der Lehrerin: ein Leistungskurs, gefüllt von fast erwachsenen und klugen Menschen, ließ sich innerhalb eines Tages in ein System drängen, welches sie seit dem Beginn eigentlich als falsch empfunden.

Was glaubst du? Wie hättest du reagiert, wenn du in diesem Leistungskurs gesessen hättest? Wärst du der Masse gefolgt, um Vorteile zu haben oder glaubst du, du hättest den Plan von Anfang an durchschaut und das System bekämpft? Meiner Meinung nach ein sehr interessantes Thema und Black Mirror ist definitv eine Serie, die ich dir empfehle!

Peace Out, deine Rosalie