(c) youtube.de.jpg
(c) youtube

Ich nehme die Marken Ferrari und Lamborghini unter die Lupe!

Es ist der Vergleich in der Automobilindustrie. Doch was macht die beiden Automarken so besonders, wieso werden sie miteinander verglichen und wieso spricht man immer von einer Rivalität? Das werde ich dir in den nächsten Zeilen beantworten.

(c) auto-motor-und-sport.de.jpg
(c) auto-motor-und-sport

Ferrari ist ein italienischer Automobilhersteller von Sportwagen und Formel 1 Fahrzeugen mit Verwaltungssitz in Maranello, in der italienischen Provinz Modena. Das Unternehmen wurde 1947 vom ehemaligen Rennfahrer Enzo Ferrari gegründet. Der Umsatz von Ferrari lag im Jahre 2017 bei ca. 3,42 Mrd. Euro. Das Logo zeigt das „Cavallino Rampante“ sich aufbäumendes Pferdchen.

(c) amazon.de.jpg
(c) amazon

Lamborghini ist ebenfalls ein italienischer Automobilhersteller. Die Gründung des Unternehmens erfolgte am 11.März 1948. Lamborghini war dafür bekannt Traktoren, Brenner und Klimaanlagen herzustellen. Im Jahre 1963 kam es zur Gründung der Firma Automobili Lamborghini. Als Markenlogo wählte er den „Murcielago“. Der „Murcielago“ ist ein Kampfstier, der einen Stierkampf am 5.Oktober 1879 mit 24 Lanzenstößen überlebte. Der Stier ist ein Symbol für Stärke, außerdem war er das Sternzeichen von Ferruccio Lamborghini. Der Umsatz des Unternehmens lag 2017 bei ca. 1,1 Milliarden Euro.

Wieso die beiden Automarken so in Konkurrenz stehen, weiß niemand so genau. Es gibt jedoch mehrere unkonkrete Gründe, weshalb sie miteinander verglichen werden. Der erste Grund wäre einmal, dass beide Marken aus dem gleichen Land kommen, sogar aus der gleichen Region. Das heißt, es gibt schon einen Konkurrenzkampf in der Entstehungsgeschichte der beiden Automobilhersteller. Der zweite Aspekt könnte sein, dass beide Unternehmen zeitnah gegründet wurden. Ferrari wurde 1947 gegründet und Lamborghini im Jahre 1948.
Der nächste Grund ist der ausschlaggebendste für den Vergleich. Ferruccio Lamborghini besaß damals einen Ferrari, war damit jedoch nicht zufrieden, da es laut seiner Meinung zu viele Probleme bei den Autos von Enzo Ferrari gab. Daraufhin wendete sich Lamborghini an Ferrari und teilte seine Probleme mit dem ehemaligen Rennfahrer. Dieser wies ihn jedoch ab und meinte, dass er lieber weiter an seinen Traktoren bauen sollte und dass er keine Ahnung von Sportwagen hat. Diese Unterhaltung nahm sich Lamborghini als Motivation und baute einen für ihn perfekten Sportwagen. Also könnte man sagen, dass Lamborghini quasi die Aussage von Enzo Ferrari gekontert hat. Deswegen gibt es auch so viele Lamborghini Fanatiker, da Enzo Ferrari Ferruccio Lamborghini nichts zugetraut hat und er von einem Besseren belehrt worden war.

(c) homeandecor.net.jpg
(c) homeandecor

Beide Automarken gelten als sehr sportlich und extravagant. Zudem sind beide sehr luxuriös und nicht so leicht auffindbar, da sie sehr teuer sind. Im Durschnitt kostet ein Ferrari um die 200.000 Euro und ein Lamborghini um die 180.000 Euro. Beide Automarken sind damit nicht für jeden erreichbar und somit sehr exklusiv.
Vom Design her können die beiden nicht unterschiedlicher sein. Besonders markant sind bei Lamborghini Linien und Kanten. Aggressivität stehen hier im Vordergrund. Ferrari spricht eine ganz andere Sprache. Hier geht nicht um Kampflustigkeit, sondern um fortbildende Kunst. Kanten und Rundungen sind auf einander abgestimmt, um ein perfektes Gesamtbild zu ergeben. Sozusagen ist Ferrari die elegantere Version von Lamborghini. Auch den Schwiegermutter-Test würde eher der Ferrari bestehen als der Lamborghini.

Am Ende steht die Frage: Ferrari oder Lamborghini?

Gerne spricht man von einer Rivalität da beide Automarken und aus der Entstehungsgeschichte gehen gewisse Unterschiede und Gemeinsamkeiten einher. Am Ende des Tages muss man sich jedoch entscheiden, zu welcher Automarke man steht. Mag man eher ein aggressiveres Design, sollte man sich einen Lamborghini zu legen, wenn man jedoch eher das elegantere Design favorisiert sollte man sich ein Ferrari zu legen.

Ciao!
Sagt Gianluca Fiorillo