Es wird bunt bunt bunt - mit Kimono in den Frühling!

Quelle: ebay.com

Es ist Zeit die grauen, tristen Wollpullis im Schrank ganz nach hinten zu verkramen und endlich wieder Farbe ins Spiel zu bringen. Pünktlich zum Frühlingsanfang schwabbt der farbenträchtige Kimonotrend über den "großen Teich" nach Europa direkt in unsere Kleiderschränke. In New York sind bunte, blumige Kimonos längst der letzte Schrei. Kimono (jap. 着物, dt. „Anziehsache“ von kiru = anziehen und mono = Ding) ist ein traditionelles japanisches kaftanartiges Kleidungsstück, welches durch einen breiten Gürtel (Obi) zusammengehalten wird. Aus Seide oder Satin sind sie perfekt für den Frühling, da sie leicht und luftig sind und du auch locker eine Lederjacke darunter tragen kannst, sollte es an manchen Tagen, doch noch etwas kühler sein. Style den Kimono straßentauglich zu T-Shirt, Mom-Jeans und Boots und trau dich knallige Taschen zum Outfit zu kombinieren. Die bunten Kimonos erlauben es dir, die Farben im Outfit wieder und wieder aufzugreifen. Seien es Ohrringe, Armreifen oder Taschen. Genauso gut lässt sich das Kimonojäckchen zum Partyoutfit, edel mit Lingerie-Oberteil, Skinny-Jeans und Stilettos stylen. Zur Inspiration hat dir Style Chronicle in der Bildergalerie einige Outfitvarianten zusammengestellt.

Greif dir Kimonos - fertig - los!

xoxo 

Jessy

Fotostrecke

Quelle: Whoismocca.com

Diese Seite teilen:

Kommentieren: